Grafopress 10×15 GPE im Einsatz

Grafopress 10x15 GPE im Einsatz

Dieser Beitrag erhielt auf Facebook 62 Likes.


Der Grafopress 10×15 GPE im Einsatz. Achtung, bei Sekunde 17 bitte nicht erschrecken 🙂. Wir haben auch zwei Original Heidelberger Tiegel von 1930 und 1938 im Bestand, dennoch haben sich unsere Grafopress Tiegel mit der Zeit zur Brot-und-Butter-Maschine für kleine Formate bis 25,4 x 38 cm (Papierformat) entwickelt. Sie sind zwar nicht so schön wie ihre Heidelberger Vorbilder, aber sehr genau und zuverlässig. Ihr größter Vorteil ist die abstellbare Mechanik der Farbauftragswalzen. Die Walzen müssen für Stanz- und Prägearbeiten also nicht ausgebaut werden, was bei kombinierten Jobs viel Zeit spart. Hier drucken wir gerade neue Beileger für den Versand unserer Pancake-Rezept-Plakate.

— Products shown: Pancake Letterpress-Plakat, 40 x 40 cm.[fb_vid id=”873572362781724″]

Quelle

6 Kommentare
  1. Anonymous
    Anonymous sagte:

    Die abstellbaren Walzen hatten erst die späteren Heidelberger Tiegel. Für den Grafo habe ich noch einen Satz Laufräder aus Messing zu liegen, die sich ein Kollege mal hat machen lassen, weil er an die Kunststoffteile nicht rankam. Messing könnte schwierig werden (weil selbstschmierend), aber ich kenne die Legierung nicht. Also bevor man gar nichts hat …

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.