Im September fand in der Berliner Zwingli Kirche das Benefizkonzert „Wild hören, Musik für eine gute…

Im September fand in der Berliner Zwingli Kirche das Benefizkonzert "Wild hören, Musik für eine gute...

Dieser Beitrag erhielt auf Facebook 7 Likes.

Im September fand in der Berliner Zwingli Kirche das Benefizkonzert „Wild hören, Musik für eine gute Sache“ des Vereins Arbeitskreis für Auditiv-Verbale Praxis statt. Axel Prahl, Laing, Bengio, W. Flügel und die SwingSchlampen waren dabei. Der Verein macht sich für die Verbreitung von Therapieansätzen hörgestörter Kinder und deren Familien stark. Wir druckten im Buchdruck (neudeutsch Letterpress) in Handarbeit eine limitierte Auflage von 29 Postern, die zugunsten des Vereins verkauft wurden. Auch unser Kollege Klaus Bädicker (www.baedicker.de) war mit 24 Plakaten dabei. Mehr Informationen über die Arbeit des Vereins gibt es hier: www.fa-avt.de.
UPDATE: In diesem Jahr werden wir live dabei sein, aber nicht auf der Bühne 🙂 Gemeinsam mit den Gästen werden wir auf unserer Kniehebelpresse Plakate drucken. Einen Termin für das Konzert gibt es noch nicht, wir teilen ihn hier rechtzeitig mit.~~~In September, a charity concert of the nonprofit association „Arbeitskreis für Auditiv-Verbale Praxis“ took place in the Zwingli Church in Berlin. „Wild listening, music for a good cause“ is the motto. Axel Prahl, Laing, Bengio, W. Flügel and the SwingSchlampen were there. The association has been active for many years in the dissemination of therapeutic approaches for hearing-impaired children and their families. We printed a limited edition of 29 posters, which were sold in favor of the association. Klaus Bädicker (www.baedicker.de) was also present with 24 posters. More information about the work of the association can be found here: www.fa-avt.de.










Diesen Beitrag bei Facebook anschauen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.