Und wieder eine Krause … wir haben uns eine „neue“ zugelegt, eine Zweispindel-Tisch-Papierbohrmaschine

Und wieder eine Krause ... wir haben uns eine "neue" zugelegt, eine Zweispindel-Tisch-Papierbohrmasc...

Dieser Beitrag erhielt auf Facebook 27 Likes.

Und wieder eine Krause … wir haben uns eine „neue“ zugelegt, eine Zweispindel-Tisch-Papierbohrmaschine 136D von Karl Krause, hergestellt von der Constantin Hang Maschinenfabrik in Göppingen. Wobei „neu“ bei den Lettertypen immer etwas relativ ist, diese Krause wurde wohl 1972 gebaut. Passend dazu gab es Papierbohrer der DDR-Firma „Sewa“ im „VEB Kombinat Fortschritt Landmaschinen, Meteor-Werk Zella-Mehlis“. Erstaunlich, was Papierbohrer mit Landmaschinen zu tun haben oder hatten.








Quelle

6 Kommentare
  1. Anonymous
    Anonymous sagte:

    Bitte, klärt mich auf! Wozu braucht man eine Zweispindel=Papierbohrmaschine?
    Ansonsten: alte Maschinen, egal ob zum drucken oder bohren, finde ich klasse.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.