Das sieht man nicht alle Tage: Eine über 100 Jahre alte Buchdruckerei, die seit mindestens 10 Jahren…

Das sieht man nicht alle Tage: Eine über 100 Jahre alte Buchdruckerei, die seit mindestens 10 Jahren...

Dieser Beitrag erhielt auf Facebook 136 Likes.

Das sieht man nicht alle Tage: Eine über 100 Jahre alte Buchdruckerei, die seit mindestens 10 Jahren nicht mehr im Betrieb ist – die Geschäftsbuch-Druckerei Hans Bauer in Hof. Hier stehen wunderbare Druckmaschinen: Heidelberger OHT, Schelter & Giesecke, Planeta NA3, Förste & Tromm, Gestetner … leider ist ihr Zustand nicht besonders gut. Dazu einige gut erhaltene Buchbindermaschinen. Alles wirkt, als wäre der Betrieb wie bei Dornröschen mitten in der Bewegung eingestellt worden. Leider wird das Gebäude in einigen Wochen abgerissen, weshalb jetzt das gesamte Inventar verkauft wird. Ansprechpartnerin ist Monika Bauer (bauermonika@aol.com). Sie schrieb uns heute, dass noch einige Maschinen zu haben seien: eine Planeta, die Schelter & Gieseke, die Gestetner, evtl. eine Rastriermaschine, eine Schimanek Schneidemaschine, eine Kroll Nut- und Stanzmaschine, eine Drahtbindemaschine Brehmer, eine große Schneidemaschine sowie ein Schneidetisch von Mansfeld. Mehr Information dazu gibt es bei Monika Bauer.














Diesen Beitrag bei Facebook anschauen.

22 Kommentare
  1. Daniel
    Daniel sagte:

    Die Reinhardt-Liniermaschine der Firma Bauer in Hof steht heute im Maschinenzoo in Lenzburg (Schweiz) und nach einer gehörigen Entrostung dreht sie sogar wieder und liniert vor sich hin.

    Antworten
    • Dr. Stephan Mallik
      Dr. Stephan Mallik sagte:

      Hallo,

      das freut uns sehr! Eine Liniermaschine sieht man nicht jeden Tag, schön, dass diese hier erhalten blieb und auch noch arbeiten darf. In Hof habe ich zwei dieser Schönheiten gesehen, habt Ihr beide übernommen? Habt Ihr noch ein paar Fotos, damit wir die Maschine(n) und Eure Offizin nebst Website kurz vorstellen können?

      Herzliche Grüße und Gott grüß die Kunst!

      Stephan

      Antworten
      • Daniel
        Daniel sagte:

        Hallo nochmal
        Vor etwa 10 Tagen habe ich eine Website und einen Instagram-Account aufgeschaltet. Dort hat es schon einige Bilder und (vorläufig nur wenig) weitere Infos.
        Es freut mich natürlich wenn wir verlinkt werden.

        lineagloria.ch
        lineagloria auf Instagram

        Antworten
        • Dr. Stephan Mallik
          Dr. Stephan Mallik sagte:

          Das ist schade, aber nachdem ich die Maschinen selbst gesehen habe (dort einzutreten war fast wie im Märchen mit Dornröschen :)), nachvollziehbar.

          Antworten
  2. Anonymous
    Anonymous sagte:

    Wenn das nicht so weit wäre, würde ich sofort hinfahren, leider haben wir aber keinen Platz mehr im Museum. Aber super, leider jetzt nur noch viel für den Schrott. Danke für die schönen Bilder. VG JS

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.