Fühlen Sie mal! Papyrus und Gmund bei den Lettertypen

"Fühlen Sie mal!" sagt man ja nicht unbedingt bei Drucksachen, die uns im Alltag so begegnen. Zeitsc...

Dieser Beitrag erhielt auf Facebook 61 Likes.

„Fühlen Sie mal!“ sagt man ja nicht unbedingt bei Drucksachen, die uns im Alltag so begegnen. Zeitschrift, Pizzawerbung oder U-Bahn-Fahrkarte sind nicht primär dafür gemacht, der Hand zu schmeicheln.

Welchen Extra-Schub auch die Haptik einer gedruckten Botschaft verleihen kann, war Gegenstand des Papierworkshops von Papyrus und Gmund Paper bei den Lettertypen.

~~~ „Feel it!“ is not necessarily the case with normal printed matter that we encounter in everyday life. Magazine, pizza advertising or subway tickets are not primarily made to flatter the hand. Whatever impetus the haptics of a printed message can give was the subject of the Papyrus and Gmund Paper paper workshop at the Lettertypen.












Quelle

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.