,

Herbert Klotz, 1983 bei der Restaurierung unserer Schelter & Giesecke

Herbert Klotz, Vater des Lettertypen Daniel Klotz, 1983 bei der Restaurierung unserer Schelter & Giesecke

Dieser Beitrag erhielt auf Facebook 67 Likes.

Herbert Klotz, Vater des Lettertypen Daniel Klotz, 1983 bei der Restaurierung unserer Schelter & Giesecke. Die genaue Datierung des Bildes verdanken wir dem glücklichen Umstand, dass gerade „Westbesuch“ mit einer Kamera mit Datumsanzeige da war.

Herbert Klotz war in Ost-Berlin über 40 Jahre als Druckmaschinenschlosser unterwegs, oft mit Daniel im Schlepptau. Das erklärt vermutlich Daniels Leidenschaft für schöne Buchdruckmaschinen!

Die Schelter & Giesecke HA2 mit Handanlage, Zylinderfärbung, zwei Auftragswalzen und Stabausleger von 1925 ist ebenfalls (wie die Johannisberger Schnellpresse) ein Stoppzylinder.

Auf ihr drucken wir hauptsächlich Plakate mit großen Holzschnitten und Typo in Auflagen ab ca. 100 Stück.

Schelter & Giesecke HA2 (Handanleger 2), Bj. 1925
max. Papierformat: 70 x 50 cm
max. Druckformat: 65 x 48 cm
2 Farbauftragswalzen
Rechenauslage

Schelter & Giesecke HA2 (Handanleger 2), Bj. 1925; Lettertypen, Letterpress, Buchdruck, Berlin

Schelter & Giesecke HA2 (Handanleger 2), Bj. 1925

Schelter & Giesecke HA2 (Handanleger 2), Bj. 1925; Lettertypen, Letterpress, Buchdruck, Berlin

Schelter & Giesecke HA2 (Handanleger 2), Bj. 1925

Schelter & Giesecke HA2 (1925), Original Heidelberger Zylinder (1954), Johannisberger Schnellpresse (1924); Lettertypen, Letterpress, Buchdruck, Berlin

Schelter & Giesecke HA2 (1925), Original Heidelberger Zylinder (1954), Johannisberger Schnellpresse (1924); Foto: Max Zerrahn

Schelter & Giesecke HA2 (1925), Original Heidelberger Zylinder (1954), Johannisberger Schnellpresse (1924)

Schelter & Giesecke HA2 (1925)

Diesen Beitrag bei Facebook anschauen.

3 Kommentare
  1. Thomas
    Thomas sagte:

    Was für eine schöne Maschine! Ich habe sie noch nie so „offen“ mit Blick auf die innere Mechanik gesehen.
    Gott grüß die Kunst!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.